Veranstaltungen

Das Programmjahr 2018 nimmt volle Fahrt auf: nach dem Ende eines unserer bewegendsten und emotionalsten Programme – die Werkschau zu Jocelyne Saab – dauert es nur noch einen Monat, bis wir euch wieder unsere nächste große, spannende Reihe anbieten:

ab dem 7. Juni geben wir euch die seltene Gelegenheit, knapp die Hälfte des Langfilmschaffens des italienischen Ausnahmeregisseurs Marco Ferreri zu sehen. Abermals im Kino des Deutschen Filmmuseums organisieren wir – ausnahmslos mit 35mm-Kopien! – die größte Werkschau zu Ferreri, die jemals in Deutschland stattfand. Vor allem am Schwerpunktwochenende (15. bis 17. Juni, mit 10 Filmen, überwiegend wenig bekannten Werken!) laden wir dazu auch Kenner seines Werkes und Experten des italienischen Kinos nach Frankfurt ein, ebenso einen veritablen Stargast!

Vom 20. bis 22. Juli folgt ein weiterer poète maudit – nämlich Nikos Nikolaidis, an den wir mit einer vollständigen Retrospektive seiner 8 Langfilme und einer Auswahl seiner Kurz- wie Werbefilmen erinnern wollen.

Ab Ende September widmen wir uns dann in einem mehrteiligen Programm der Stadt Frankfurt: in der Reihe “Frankfurt im Film: Architektur und Stadtplanung”, aus deren Anlass wir derzeit eine Publikation vorbereiten.

Wir danken für eure Treue und euer Interesse!