Ciao Macho. Marco Ferreri – eine Retrospektive

Marco Ferreri (4)

Ciao Macho. Marco Ferreri – eine Retrospektive.

7.Juni bis 29. Juni / Schwerpunktwochenende: 15. Juni bis 17. Juni
Die Filme des italienischen Regisseurs Marco Ferreri (1928-1997) bündeln die Sehnsüchte der modernen kapitalistischen westlichen Gesellschaft und ergründen, wie diese sich selbst von innen heraus zerfrisst. Ein Kernthema in seinem Werk bilden die Geschlechterverhältnisse, Ferreri stellt dabei zumeist den Mann ins Zentrum seiner Filme. Die Mythen und Geschichte(n) der patriarchalen Kultur zerbröckeln vor den Augen der männlichen Protagonisten; die Unmöglichkeit, an ihnen festzuhalten, treibt sie in Realitätsflucht und/oder versetzt sie in ein barbarisches, vorverbales und kindliches Stadium.

In radikalen Bildern vereint Ferreri bitterbösen Realismus zusammen mit sinnlicher Poetik, die Eigenwilligkeiten seines Werks wurden oft missverstanden und bescherten ihm den Ruf eines Provokateurs. Dabei bildet das Kino selbst, dessen Niedergang er mit nostalgischem Bedauern einfängt, für den humorvollen und zynischen Visionär die letzte Utopie.

Trotz seiner zahlreicher Filmfestivalerfolge, namhafter Kollaborateure – wie dem Drehbuchautor Rafael Azcona oder Schauspielern wie Marcello Mastroianni, Catherine Deneuve, Gerard Depardieu – findet sein Werk außerhalb Spaniens und Italiens nur marginal Beachtung. In einer ersten deutschen Retrospektive wird eine Auswahl seiner in Spanien, Italien und Frankreich zwischen 1959 und 1996 entstandenen Filmen gezeigt.

Kuratiert von Svetlana Svyatskaya, Filmkollektiv Frankfurt e.V.

PROGRAMM

Do. 07.06.
18:00 Uhr NITRATO D’ARGENTO (1996)
Fr. 08.06.
20:30 Uhr L’HAREM (1967)
Mi. 13.06.
18:00 Uhr LA DONNA SCIMMIA (1964)

Fr. 15.06.
18:00 Uhr EL COCHECITO (1960)
20:00 Uhr UNA STORIA MODERNA: L’APE REGINA (1963) ∗zu Gast: Marina Vlady∗
22:30 L’UOMO DEI CINQUE PALLONI (1968)

Sa. 16LIZA (3).06.
15:30 Uhr IL SEME DELL’UOMO (1969)

18:00 Uhr DILLINGER È MORTO (1969) 
20:15 Uhr L’ULTIMA DONNA (1976)
22:30 Uhr LIZA (1972)

 

So. 17.06.
13:00 Uhr IL FUTURO È DONNA (1984)
18:00 Uhr STORIE DI ORDINARIA FOLLIA (1981)
20:30 Uhr CIAO MASCHIO (1978)

GAL_3

Do. 21.06.
18:00 Uhr TOUCHE PAS À LA FEMME BLANCHE (1974)
Fr. 22.06.
20:00 Uhr LA GRANDE BOUFFE (1973)
Mi. 27.06.
18:00 Uhr LA GRANDE BOUFFE (1973) – Wiederholung
Fr. 29.06.
20:15 Uhr L’ULTIMA DONNA (1976) – Wiederholung

Einzelkarte: 7 EUR / 5 EUR (ermäß.) sowie die geltenden Ermäßigungen des Deutschen Filmmuseums
Dauerkarte Schwerpunktwochenende (15.-17.06) : 50 EUR / 35 EUR (ermäß.)

Herzlichen Dank an: Andreas Beilharz, Natascha Gikas, Christian Appelt (Deutsches Filmmuseum); Benjamin Scheffer (benjo media)

Kooperationspartner:


DIF-Logo

 

 

 

Unterstützt von:
Logo_HFM_RGB