ÓPERA PRIMA (1980)

Erste Werke
Spanien/Frankreich 1980. R: Fernando Trueba. D: Óscar Ladoire, Paula Molina, Antonio Resines. 94 Min. 35mm. OmeU

demnächst im Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Auf der Plaza de Opera begegnet Matias zufällig seiner Cousine Violetta. Er ist bereits geschieden, Journalist in Teilzeit und Romancier mit mäßigem Erfolg. Sie dagegen, ist eine engagierte Studentin der Violine und ist für das Studium in die Hauptstadt gezogen. Sie werden ein Paar und ziehen zügig zusammen. Doch die Eifersucht von Matias und Violattas hippiesker Freundeskreis stellen die junge Liebe ständig vor Schwierigkeiten. Das romantische Debüt von Fernando Trueba zählt neben TIGRES DE PAPEL zu den Kernwerken der Neuen Madrider Komödie, welche sich von den schweren politischen Themen der Zeit distanzierte und in Orientierung an amerikanische Komödien das Leben der Großstadtbewohner des neuen demokratischen Spaniens thematisierte.

zurück zum Programm